Die Bowen-Therapie hat ein sehr breites Anwendungsgebiet und trägt zur
allgemeinen Steigerung des Wohlbefindens bei. Aber auch Beschwerden
an Bewegungsapparat und Organen, psychische Leiden sowie akute
Verletzungen
können mit Bowtech positiv beeinflusst werden. Vor ­und nach
Operationen wird Bowtech bereits in vielen Ländern routinemäßig verordnet.
Die Methode wird neben einer medikamentösen Therapie eingesetzt, ebenso
begleitend bei schulmedi­zinischen Behandlungen.

Bowtech wird außerdem als präventive Maßnahme in Unternehmen für
die Gesunderhaltung und die Leistungsfähigkeit der Arbeitnehmer verordnet.
Dies sorgt für motivierte Mitarbeiter und einen geringeren Arbeitsausfall.

Die Bowen-Therapie wird erfolgreich eingesetzt bei:

Schmerzen am Bewegungsapparat z.B. an Rücken, Nacken, Schulter, Hüfte
Knie, Fuß, Ellenbogen und Handgelenk
Akuten Zuständen nach Unfällen und Operationen
Atemwegserkrankungen wie Allergien, Asthma, Bronchitis etc.
Organischen Beschwerden an Niere, Leber, Darm
Migräne und Kopfschmerzen
Stress- und Erschöpfungszuständen
Schlafstörungen
Depressionen und Angstzuständen
Kinderwunsch, während der Schwangerschaft und später bei Stillproblemen
Neugeborenen-Koliken, Schrei- und Spuckkindern
Kieferfehlstellungen
Sportverletzungen